Denke ich an den Herbst, denke ich an Bücher. Und an früher, als ich am Feierabend oder am Wochenende aus dem Fenster ins stürmische Herbstgrau schaute und es mir mit einem dicken Schmöker auf der Couch gemütlich machte.
Heute, als Kleinkind-Mami, blicke ich bei Niesel und Wind aus dem gleichen Fenster und denke, „Nützt nix, Matschehosen an, raus.“
Sofa-Gemütlichkeit mit zwei kleinen Kindern hat auch leider selten etwas mit mütterlicher Entspannung zu tun.

Bücher gibt es natürlich trotzdem in meinem Alltag, nur sind dies momentan hauptsächlich Näh- und Bastel-Bücher, Kochbücher, Nachschlagewerke und Ratgeber. Oft genug knicke ich lieblos die ein oder andere Ecke ins Buch, weil ich kein Lesezeichen zur Hand habe. Das muss sich ändern.
4 tolle Ideen, schnell, einfach und ganz individuell etwas Abwechslung ins Bücherregal zu bringen, zeige ich Euch heute.

1. Lesezeichen aus Schrumpffolie
Vor einiger Zeit habe ich bereits von meiner Obsession für Schrumpffolie berichtet. Neben Schlüsselanhängern und Schmuck lassen sich mit der Zauberfolie auch sehr hübsche Lesezeichen zaubern.
Es wird benötigt:
Schrumpffolie, Motiv, Stifte, Schere, Locher, Kordel, Nagelpfeile, Backofen

Eine Vorlage ist schnell entworfen. Meine Folie schrumpft um ca. 60 %, so dass ich das Motiv deutlich größer gestaltet habe. Da die raue Seite bemalt wird, bringt Eure Vorlage am besten spiegelverkehrt auf, wenn sie am Ende von der glatten Seite aus glänzen soll. Mit ein paar Sharpies oder Bundstiften kann das Motiv auf die Folie abgepaust und nach Belieben verziert werden.

Schneidet die Rechtecke gleichmäßig aus, wobei Ihr an der oberen Kante etwas mehr Platz lasst. Mittig wird hier ein Loch ausgestanzt.

Nach wenigen Minuten im Backofen (Hitze und Dauer unterscheidet sich je nach Hersteller) und anschließendem Auskühlen wird noch eine Bastelkordel oder Strickgarn am Loch befestigt. Rundet die Kanten, falls notwendig, mit einer Nagelpfeile ab und schon sind die tollen Lesezeichen fertig.

2. Filzherzen für die Ecken
Dieses Lesezeichen ist wirklich ein Last-Minute-DIY.
Es braucht nicht viel:
Filz, Stift, Lineal, Papier, Schere, Nähmaschine

Erstellt Euch eine passende Vorlage, indem Ihr entlang der Faltkante eines halbierten Papiers ein ca. 7 cm großes, halbes Herz zeichnet und ausschneidet. Achtet darauf, dass die diagonale Kante möglichst gerade ist, da sie am Ende die Buchseite einfassen soll.

Schneidet 2 Filzherzen aus der Vorlage und näht diese an den Diagonalen zusammen. Mit buntem Garn erzielt Ihr einen besonders schönen Effekt. Und schon lässt sich das Filzherz zur Seitenmarkierung verwenden.

3. Stoff-Lesezeichen
Diese schnell gezauberten Bookmarks sind eine tolle Gelegenheit die Stoffreste-Kiste etwas zu reduzieren.
Es wird benötigt:
Pappe aus dem Altpapier, Satin- oder Webband ca. 15 cm, Stoffreste, Schere, Bügeleisen, Nähmaschine

Nehmt ein Stück Pappe in der Größe von 4 cm x 15 cm. Schneidet Euch 2 Stoffreste gleicher Größe (zzgl. einer Nahtzugabe von 1 cm) und näht diese rechts auf rechts an beiden langen und einer kurzen Seite zusammen.
Wendet die Hülle und legt die Pappe hinein. Die obere, offene Kante bügelt Ihr knapp um und platziert mittig das einmal gefaltete Zierband.

Zum Schluss wird alles rundherum knappkantig festgenäht. Und schon sind die Stoff-Lesezeichen fertig.

4. Aquarell-Lesezeichen
Es wird benötigt:
Aquarell-Papier, Wasserfarben, Schere, Stifte, Locher, Lineal, Kordel oder Strickgarn

Aus Aquarell-Papier werden Rechtecke in der Größe 4cm x 15 cm zurecht geschnitten. Diese habe ich schlicht mit einem einfachen Farbverlauf bepinselt und trocknen lassen. Anschließend habe den Schriftzug mit einem Fineliner aufgemalt und mit einem Calligraphy-Marker nachgezeichnet.

Gelocht und mit einer Kordel versehen sind ein paar hübsche Lesezeichen dabei herausgekommen, die sich in jedem Krimi hübsch machen würden.

Eine ziemlich große DIY-Ausbeute. Ich sollte mir wohl doch mal wieder einen richtigen Roman schnappen, zumindest am späten Abend, wenn alle schlafen.

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.