Die schönsten DIY-Projekte sind für mich jene, bei denen meine Kids mitmachen können und es richtig was zu Staunen gibt. Eben solche, bei denen es gelingt, mit einfachen Mitteln AHA-Erlebnisse zu kreieren.
Ein Garant für diese Art der Beschäftigung ist das Experementieren mit Sharpies & Isopropanol.

Sharpies sind meine Allrounder-Lieblingsbastelstifte. Es sind einfache Permanent-Marker auf Alkoholbasis, die es in den unterschiedlichsten Farben zu kaufen gibt. Sie liegen in meiner Stifteschublade zuoberst. In Kombination mit möglichst reinem Alkohol bzw. Isopropanol, lassen sich auf den unterschiedlichsten Untergründen wunderschöne Farbverlauf-Effekte gestalten.
Isopropanol gibt es zwar in der Apotheke zu kaufen, allerdings nur den 70%igen. Der taugt als Reiniger wunderbar, aber für die geplanten Farbverläufe ist er nicht geeignet. Es sollte schon der 99%ige sein, den es zumindest online ohne Weiteres zu bestellen gibt.
Vier ganz einfache „Alcohol-Art“-Projekte, die Ihr wunderbar mit den Kids gemeinsam umsetzen könnt, zeige ich Euch heute.

1. Bunte Kacheln:

Kacheln fristen oft ein karges, eintöniges Dasein. Für mehr Abwechslung gibts folgende Idee:

Weiße Kacheln habe ich tatsächlich auf unserem Dachboden gefunden. Es gibt sie aber natürlich auch im Baumarkt oder online zu kaufen.
Meine Tochter hat die Kacheln bunt, kreuz und quer mit den Sharpies bemalt. Ein paar erwachsene Hände zur Unterstützung schaden aber nicht.
Das Isopropanol wird direkt im Anschluss aufgeräufelt. Je nach Flaschenverschluss kann eine Pipette oder Spritze helfen, den Alkohol möglichst gleichmäßig aufzubringen.
Die Farben verwischen und fließen unmittelbar ineinander und trocknen recht schnell ab.
Für langfristige Freude an dem bunten Treiben lassen sich die Kacheln abschließend noch mit einem Klarlack versiegeln.

Die bunten Kacheln machen einfach nur Spaß und lassen sich z.B. als Glasuntersetzer oder Wanddeko verwenden.

2. T-Shirt-Upcycling:

Ein tolles, kleines Upcycling-Projekt für alle weißen T-Shirts da draußen!

  • Deckel und Haushaltsgummi
  • weißes T-Shirt
  • Sharpies
  • Isopropanol 99%
  • eventuell Freezer Paper

Fixiert einen Deckel unterhalb des Shirts mit einem Haushaltsgummi.
Bemalt den Bereich nach Belieben und beträufelt den Kreis mit dem Isopropanol.
Ihr könnt auch einfach einen kleinen Stoffbereich knautschen, mit dem Haushaltsgummi abtrennen, bemalen, beträufeln und antrocknen lassen. Es entsteht ein hübscher Batik-Effekt.

Mir fiel außerdem noch mein Freezer Paper in die Hände und ich habe kleine Herzschablonen daraus geschnitten. Wie ich das Freezer Paper verwende, zeige ich Euch hier.
Die Herzen habe ich auf dem Shirt platziert, rund herum bunt bemalt und beträufelt.

3. Regenbogen-Schuhe:

Helle Canvas-Sneakers sind hübsch anzusehen, aber auch ein bißchen langweilig. Mit ein paar Stiften und Isopropanol werden sie zu bunten Einzelstücken.

  • Canvas Sneakers
  • Sharpies
  • Isopropanol 99%
  • Pipette oder Spritze
  • Imprägnierspray

Mausi hat die hellen Schühchen wild mit den bunten Sharpies bekritzelt. Anschließend habe ich den Alkohol aufgeräufelt. Die Farben vermischen sich zu einem tollen Regenbogenmischmasch.

Nach dem Trocknen werden die Schuhe imprägniert und der Farbspaß hält, bis die nächste Schuhgröße erreicht ist.
Mit reinweißen Sneakern und etwas mehr Umsicht hätte das Ganze sicher noch besser ausgesehen, aber meiner Kleinen gefallen Ihre selbstdesignten Schuhe extrem gut.

4. Bunte Leinwände:

Weiße Canvas-Leinwände können schnell aufgepeppt werden:

  • Leinwände
  • Sharpies
  • Iso-Propanol 99 %
  • Pipette oder Spritze

Wir haben einfach ein paar bunte Muster auf die Leinwände gemalt und dann mit dem Isopropanol verwischt.

Ich finde die Bilder machen sich toll im Kinderzimmer:-)

In jedem Fall aber sind alle vier Projekte eine prima Beschäftigung an einem verregneten Aprilnachmittag!

Probiert es aus!
Eure

Animami

Als kleiner Disclaimer sei angemerkt, dass Isopropanol natürlich weder in Kinderhände noch in leckere Schirmchen-Cocktails gehört. Er ist mit Vorsicht zu verwenden und außer Reichweite der lieben Kleinen aufzubewahren!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.